AstroTreff Südkurve | HTT Forum
C/2013 R1 Lovejoy - neuer Komet! - Druckversion

+- AstroTreff Südkurve | HTT Forum (https://astrotreff-suedkurve.de)
+-- Forum: Astronomie (https://astrotreff-suedkurve.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Beobachtungen (https://astrotreff-suedkurve.de/forumdisplay.php?fid=5)
+---- Forum: Sonnensystem (https://astrotreff-suedkurve.de/forumdisplay.php?fid=11)
+---- Thema: C/2013 R1 Lovejoy - neuer Komet! (/showthread.php?tid=278)

Seiten: 1 2 3


C/2013 R1 Lovejoy - neuer Komet! - Uchemnitz - 30.09.2013

Hi,
Herr Lovejoy hat wieder zugeschlagen, jetzt kommt Ende des Jahres noch ein Komet mit unter 10mag dazuSmile
C_2013_R1_Lovejoy

Gut so und scheinbar auch mal von der Richtigen Halbkugel(Nord) Big GrinTongueBig Grin zu beobachtenExclamation

Cs Uwe


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - Astrofan80 - 30.09.2013

Ja weiß ich. Aufsuchkarte sind für das Homepage-Update im Nov geplant.


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - klingonio - 30.09.2013

Hi,

JO! schön längst im Visier. Erzähl mal was Neues Tongue


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - Uchemnitz - 01.10.2013

@Ingo
TongueTongueTongueTongueBig GrinBig Grin


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - Uchemnitz - 05.11.2013

Hallo,
Heut Nacht konnte ich den ersten der 4 Kometenkandidaten verhaftenBig Grin
C/2013 R1 Lovejoy war schwierigBig GrinBig GrinBig GrinBig Grin.............aber nur wenn die Wolkenlücke nicht an der richtigen Stelle istTongueBig GrinTongue , ansonsten sehr gut zu sehen, hell und von M44 aus auch eher leicht zu findenExclamation
Gesehen im alten Zeiss Fernglas 7x50 ca. 4.30 Uhr, leider zog es gleich wieder zu.
Nun soll es wohl eine Weile bedeckt bleiben, ich hoffe Richtung WE das sich noch eine Chance ergibt solang er bei M44 steht.

Grüße Uwe


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - Uchemnitz - 08.11.2013

Hi,
hab gerade die Gunst der Stunde genutzt, sprich ne WolkenlückeAngel
Lovejoy nahe M44 ein sehr schöner Anblick, leichter Schweifansatz zu erahnen.
Im lichttrunkenen Groß-, pardon Stadthimmel Big GrinTongue kann sich der Schweif nicht richtig durchsetzten. Die Koma richtig Groß und verhältnismäßig hellExclamation
Mit dunklen Landhimmel bestimmt noch viel eindrucksvoller.
Beobachtet im 7x50 Zeiss und 15x70 no Name Fernglas.

Grüße Uwe


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - klingonio - 08.11.2013

Hey Uwe,

wie wärs mit einem Blick durch eine 10 Zöller am Samstag gegen Mitternacht?
RUF MICH AN! Smile


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - Uchemnitz - 11.11.2013

Hi,
Da werd ich wiedermal was schreiben.Angel
Also am Samstag mit Mirko und Ingo nahe Zwickau auf dem Spechtelplatz gewesen. Viel Wind und ca.6°C, nicht angenehmExclamation
Mirko und ich waren 22.30Uhr da und Ingo kam so kurz nach elfe.
Erst ein wenig Orionnebel geschaut und Jupiter bei leider mäßigen Seeing und dabei auf Lovejoy R1 gewartet. Gegen 24.00 war M44 soweit aus den Horizontdunst heraus das der Komet nach etwas suchen(man ist der schon weit vorgerückt) im Fernglas einfach zusehen war.
Im Teleskop schön zu sehen obwohl der Himmel leicht diesig/schmierig.
Erst war mir nicht klar ob er´s ist, aber nach einer halben Stunde war ein deutliches wandern vor den Sternen zu erkennen.Cool
Leider kamen dann, wie vorher gesagt die Wolken, so das Wolkenlückengucken angesagt war. Die Geschwindigkeit mit welcher der Komet wandert hat mich beindruckt, ein Schweif war direkt nicht zu erkennen, wenn überhaupt nur indirekt zu erahnen.
Schöner Abend der 2.10 Uhr endete da es komplett zuzog.
Um 3.00Uhr durchfroren im Bett und am Sonntag sehr müdeBig Grin

So was ist mit der Nordfraktion, noch nicht beobachtet oder keine Zeit um was ins Forum reinzusetzenHuh
Bei euren Himmel muß der doch ein Kracher seinExclamation

Cs Uwe


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - Astrofan80 - 11.11.2013

Bei mir ist immer Arbeit angesaagt, wenn der Himmel halbwegs klar ist. Wenn ich frei habe, sind meist Wolken vorhanden. So habe ich die Encke, LINEAR, Lovejoy und ISON noch nicht sehen können. Sad


RE: C/2013 R1 - neuer Komet! - klingonio - 12.11.2013

Hi,

kann ich toppen.
Gestern am 11.11.2013 bin ich gegen 23:30 mit der "mobilen Sternwarte" ausgerückt. Der Mond erleichterte mir den Aufbau der Technik.
Also EQ6 mit Celestron C6 und Skywatcher Apo 80 (halbapo um genau zu sein) aufgestellt, Taukappen drauf, meine analoge Spiegelreflexkamera auf die Gegengewichtsstange montiert und Laptop an EQ6 angebunden. FERTIG!
Etwas Justieren noch und den 10" Dobson schonmal zum Lüften aufgebaut.

Während der Mond das umliegende Feld in einen grau schimmernden See aus Graswellen verwandelte genoss ich noch den Anblick von Jupiter und Orionebel sowie der Andromedagalaxie und ein paar Sternhaufen. Die Momente des einfachen Hinaufschauens sind dennoch am schönsten!

Anfangs stand der Komet noch recht tief im Osten (<15°) und wurde noch recht stark vom Lichtschein von Karl-Mark-Stadt beeinträchtigt.

Ab 1:15 war es soweit, die vollkommene Dunkelheit breitete sich aus, nachdem der Mond orangerot hinter der Baumkette verschwandt.

JETZT hieß es Komet beobachten und fotografieren! Die Kamera mit einem Ilford XP2 400ASA bestückt (lang recherchiert) betrat ich nun Neuland was das Filmmaterial angeht. Ein recht eigentümlicher Film. Im Grunde ein 4Layer Film wie Farbfilme gebaut sind und dennoch S/W. Sehr hohe Auflösung. Am Jupiter wurde die Kamera mit einer Brennweite von 105mm justiert und scharfgestellt. Dann der aufregende Schwenk zum Kometen und ZACK .... Fernauslöser gedrückt und nun hieß es 30 Minuten warten und immer fein kontrollieren, daß auch die Software den Kometen nachführt und nicht die Sterne!!!

Die Wartezeit nutzte ich um im 10" Dobson den Komet zu bestauen. Im indirekten Sehen hat sich für mich ein Schwefansatz deutlich gemacht. Die Koma trennte sich recht klar mit wenig Übergang vom hellen Kern.

Das hatte alles sauber geklappt und die erste Aufnahme war im Kasten. Ob die etwas geworden ist, wird sich bald herausstellen.

Die anderen beiden geplanten Aufnahmen fielen aus, weil ich die Kälte unterschätzt hatte und die Stromversorgung der Kamera eher schlapp machte als ich mir das so gedacht hatte.

Dennoch gegen 3:00 habe ich meine Sachen wieder zusammen gepackt. Die angefrorenen Taukappen vom Reif befreit und noch ein wenig den Sternhimmel bestaunt. Ja es immer wieder ein beeindruckender Anblick!

Die nächsten Nachtaktionen werden DEFINITV hart durchgezogen!

wir lesen uns ....