Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Venustransit am 6.Juni
#21
Wirklich sehr schöne Bilder. besonders die malerische Kulisse von Jeßnigk am Morgen des 6. Juni...

Seltsamerweise konnten wir den Lomonosov-Effekt mit bloßem Auge in Uwe Asmus Teleskop zumindest erahnen.
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
Zitieren
#22
Hallo Andreas,

bei dem miserablen Seeing des 6.6.2012 (mit herannahendem Tief in D, Luftverschwirbelungen in der oberen Tropospäre...), wo man ja seine Mühe hatte, erstmal einen halbwegs den Fokus zu finden (wie es mir ging... und Du es ja auch auf Facebook schriebest), wird man den Lomonosov-Ring kaum gesehen haben können
- denn er ist sehr schmal - also unter 1" breit !!

Siehe dieses Bild der französ. Profi-Sternwarte Pic du Midi von 2004:
[Bild: picdumidi-atmo.jpg]

oder dieses aus Eigenproduktion (gut erkennbar: die stärkere Helligkeit im unteren Ringbereich - auf den Bildern sowohl oben aus Frankreich wie auch nachfolgend bei uns gut zu sehen:
[Bild: 14.JPG]

... oder nimm dieses Beispiel des prächtigen Seeings vor 8 Jahren:
[Bild: pl_403.jpg]
aufgenommen mit meinem Camcorder, der nicht kürzer als 1/25 sec pro frame bel. - und trotzdem am 6"MN diese Schärfe liefern konnte!
... da waren wir dieses Mal in Europa leider Meilen weit entfernt!

Es sei denn, ihr hattet die bessere Biersorte im Camp. Big Grin
.
Viele Grüße und CS

Ralf
AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de
Zitieren
#23
(11.06.2012, 16:15)Ralf_Hofner schrieb: Es sei denn, ihr hattet die bessere Biersorte im Camp. Big Grin

Wir haben das Bier aus Sachsen mit gebracht und so kann ich deine Frage mit Ja beantwortenTongue

Nee mal im Ernst, so schlimm fand ich bei uns das Seeing nicht. Die Granulation war gut zu erkennen und auch die Flecken mit Umbra und Penumbra waren scharf zu sehen.

Es hatten mehrere Leute den Eindruck in den ruhigsten Momenten Lomonosov-Ring schwach gesehen zu haben.

Sei es wie es sei, ein tolles Erlebnis war es allemalBig Grin
Grüße Uwe
NoName Triplett ED 102/714,
Orion Mak OMC 140/2000
ADM mit Nachführung
5er+7er+9er+11er Nagler T6
20er T2 Nagler
35er Panoptik
Meade 2x Barlow 140
UHC-S Baader
Zitieren
#24
(12.06.2012, 10:21)Uchemnitz schrieb: ... so schlimm fand ich bei uns das Seeing nicht. Die Granulation war gut zu erkennen und auch die Flecken mit Umbra und Penumbra waren scharf zu sehen.
Es hatten mehrere Leute den Eindruck in den ruhigsten Momenten Lomonosov-Ring schwach gesehen zu haben.

Kann natürlich sein, ihr wart ca. 50 km weiter östlich, also 50 km weiter weg vom seeing-verschlechternden, aus Südwesten heran ziehenden Tiefs. - Wir hatten ca. 1/2 Std. vor dem Austritt das beste (bzw. am wenigsten schlechte Wink ) Seeing, dann wurde es hier wieder flimmriger, bei euch trat wohl diese Situation dementsprechend später ein.

Aber wiee Du schon sagtest, Uwe: in jedem Fall ein großartiges Erlebnis - zumal fast alle Meteorologen für die Region wieder mal dichte Wolken "vorhersagten"... Cool

Es gibt übrigens eine fantastische Video-Animation des Venustransits in verschiedenen Wellenlängenbereichen von der NASA, ein Klick dort zur Vollversion lohnt sich:

http://www.nasa.gov/multimedia/videogall...=145648241

Einfach nur genial, viel Spaß beim Anschauen!
.
Viele Grüße und CS

Ralf
AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de
Zitieren
#25
Wirklich fantastische Bilder. Aber warum erscheint das Venusscheibchen transparent am Sonnenrand? Wink

[Bild: 171_Transit_Lineup.jpg]
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
Zitieren
#26
(12.06.2012, 17:03)Astrofan80 schrieb: ...Aber warum erscheint das Venusscheibchen transparent am Sonnenrand? Wink

Gute Frage, frag doch mal bei der NASA an, ob sie uns vera... wollen! Rolleyes
.
Viele Grüße und CS

Ralf
AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de
Zitieren
#27
(12.06.2012, 20:30)Ralf_Hofner schrieb: Gute Frage, frag doch mal bei der NASA an, ob sie uns vera... wollen! Rolleyes
.

Die Bilder sind viel zu gut um echt zu sein. Wink

Btw. Die Bildergalerie (Stimmungsbilder) zum Venustransit ist nun online. Eine Auswahl der Bilder des Transits (Venus vor der Sonne) gibt es hier...
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
Zitieren
#28
Hallo nochmals,

Andreas schrieb ja hier, dass er und andere Beobachter den Lichtring beim Venusaustritt zumindest andeutungsweise gesehen habe.
Auf Facebook sandte mir nun Johannes die Info zu, dass der Lomonosov-Ring entgegen der bisherigen Annahme auf meinen Austrittsbildern doch schwach erkennbar sei. So habe ich mir das Video-Material nochmals vorgenommen - und es ist tatsächlich so:

[Bild: 14.GIF]

weitere Infos: -> hier

Sieht zwar nicht so chic aus wie bei NASA, ist aber garantiert echt. Big Grin
Sicher auch kein Vergleich zu den hervorragenden Bedingungen von 2004 - aber das er 2012 bei diesem extrem flimmernden Seeing überhaupt nachweisbar war, ist schon ein Erfolg.
Diskussionen zu unseren VT-Bildern findet ihr übrigens auch hier:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=136509

http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbth...Post926082
.
Viele Grüße und CS

Ralf
AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste