Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jupiterbedeckung am 15. Juli
#31
Hallo Leute

Lese gerade den Artikel von Andreas über die Jupiterbedeckung.
Da haben wir aber richtig Schwein mit dem Wetter gehabt oder?
Es war wieder mal eine gelungene Nacht.
Bis zum nächsten Spächteln
Mario
Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader Planetarium

8x42 , 7x50 10x50

www.Südbrandenburger-Sternfreunde.de
#32
Liebe Südkurven-Gemeinde,


nachdem mir Andreas und Stefan ihre Bilder zugesandt haben, hier nun eine Sammlung ausgewählter Impressionen dieser ganz besonderen Sommernacht - hoffe, sie gefällt euch:

[Bild: 01.JPG]
Abendessen an der Sternwarte, mit Annes selbstgemachten Kartoffelsalat sowie Günter und Mimo am Grill...

[Bild: 02.JPG]

Skandinavien-Sommerurlauber (und unsere schwedischen HTT-Gäste) kennen diese Komposition:
heller, fast sternloser Nordhorizont, hohe Abendrotwolken noch um Mitternacht, in der Südhälfte der Himmelssphäre funkeln die Sterne...

[Bild: 03.JPG]

... auch am Ost- u. Nordost-Horizont zeigten sich bei längerer Belichtung hohe Wolken im mitternächtlichen Abendrot.
Durch die sehr klare Luft der Rückseiten-Wetterlage war das Milchstraßenband im Zenit trotzdem recht eindrucksvoll:

[Bild: 04a.JPG]

Schließlich traten die Hauptakteure der Nacht auf den Plan:
[Bild: 05.JPG]

[Bild: 06.GIF]

[Bild: 07.GIF]

[Bild: 08.JPG]

[Bild: 09.JPG]

[Bild: 10.JPG]

Ende des ersten Teils, da "nur 10 Grafiken pro posting hier erlaubt sind. (!??)
.

und hier nun der zweite Teil:

[Bild: 11.GIF]

Der Pfeil kennzeichnet die spätere Position des Jupiters beim Eintritt (siehe hier nachfolgende pics) - eine dunkle Krater-Innenwand ließ das Szenario besonders eindrucksvoll erscheinen.

[Bild: 12.GIF]

[Bild: 13.GIF]

[Bild: 14.GIF]

[Bild: 15.GIF]
Auch visuell waren bei entspr. Vergr. die Unebenheiten des Mondrandprofils gut erkennbar - und zumindest fotografisch ebenso schön der Farb- und Helligkeits-Unterschied zwischen dem orangenem Vulkan-Io und dem weißen Eismond Europa...

[Bild: 17.JPG]

[Bild: 18.JPG]

[Bild: 19.JPG]

[Bild: 20.JPG]

Ein herzliches Dankeschon an
- Andreas für seinen Blogartikel (s. oben)
- Anne, Günter und Uwe für die kulinarische Umrahmung
- und natürlich an euch alle für dieses urgemütliches + stimmungsvolles Beobachtungerlebnis!

Habe die Pics auch im Astrotreff, u.z.
-> hier und
-> hier veröffentlicht.

@ Andreas:
dass in dem LR-Artikel fast nur ein Name erwähnt wurde, hat mich bereits beim ersten Durchlesen gestört...
... dafür ist Dein Blogartikel wieder sehr gelungen + informativ.
.
Viele Grüße und CS

Ralf
AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de
#33
(20.07.2012, 07:17)Ralf_Hofner schrieb: [Bild: 02.JPG]

Skandinavien-Sommerurlauber (und unsere schwedischen HTT-Gäste) kennen diese Komposition:
heller, fast sternloser Nordhorizont, hohe Abendrotwolken noch um Mitternacht, in der Südhälfte der Himmelssphäre funkeln die Sterne...

Laut Polarlichtforum soll in dieser Nacht gegen 1 Uhr auch ein schwaches Polarlicht (gegen 20:30 Uhr MESZ erreichte die Schockfront das Erdmangnetfeld) mit weißen Streamern am Nordhorizont sichtbar gewesen sein. Vielleicht waren ja einige Wolken gar keine Wolken. Big Grin Die grünen Streifen waren aber ein ungewöhnlich helles Airglow. Siehe: http://www.oculum.de/newsletter/astro/10....st5tx.asp

Zitat:... auch am Ost- u. Nordost-Horizont zeigten sich bei längerer Belichtung hohe Wolken im mitternächtlichen Abendrot.
Durch die sehr klare Luft der Rückseiten-Wetterlage war das Milchstraßenband im Zenit trotzdem recht eindrucksvoll:[]

[Bild: 04a.JPG]

Habe gestaunt, was auch bei meinem Milchstraßenbild rausgekommen ist, da mein Foto nach Stefans Bilderserie entstanden ist. Übrigens werde ich mir wohl auch so ein AstroTrac besorgen. Big Grin

Zitat:Ende des ersten Teils, da "nur 10 Grafiken pro posting hier erlaubt sind. (!??)

Werde ich ändern... Tongue

Zitat:und hier nun der zweite Teil:

[Bild: 11.GIF]

Der Pfeil kennzeichnet die spätere Position des Jupiters beim Eintritt (siehe hier nachfolgende pics) - eine dunkle Krater-Innenwand ließ das Szenario besonders eindrucksvoll erscheinen.

Gut fand ich, dass mehrere Beobachter gleichzeitig das Ereignis auf dem Bildschirm deines Camcorders verfolgen konnten.

Zitat:Ein herzliches Dankeschon an
- Andreas für seinen Blogartikel (s. oben)
- Anne, Günter und Uwe für die kulinarische Umrahmung
- und natürlich an euch alle für dieses urgemütliches + stimmungsvolles Beobachtungerlebnis!

War für mich übrigens das zweitbeste ATS (das 1. ist wohl kazum zu schlagen...).

Zitat:@ Andreas:
dass in dem LR-Artikel fast nur ein Name erwähnt wurde, hat mich bereits beim ersten Durchlesen gestört...
... dafür ist Dein Blogartikel wieder sehr gelungen + informativ.

Fand ich auch schade. Angel Viele habe mitgeholfen, die Jupiterbedeckung zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
#34
Hallo Andreas,

zur solar-geomagnetrischen Problematik ist nun einiges im -> Astrotreff gesagt...
... und ansonsten weiß ja jeder, dass unsere Events Gemeinschaftsproduktionen sind. Wenn wir Anne das nächste Mal sehen, werde ich sie drauf ansprechen...
...vielleicht ist ihr beim schnellen Schreiben die Problematik auch gar nicht so bewusst gewesen.
Geärgert hat es mich wie gesagt, denn viele wurden von ihr während der Nacht befragt, da hätten mehr Meinungen mit anderer auf eine ganzseitige LR-Seite gepasst und auch gehört!

Hier findet ihr übrigens die Bilder-Galerie unserer HP:

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de.../index.php

Viel Spaß beim Anschauen - Feedback wie immer willkommen.
.
Viele Grüße und CS

Ralf
AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de
#35
Leider habe ich diesmal keine Weitwinkelaufnahemn des nächtlichen Sternhimmels gemacht. Allerdings waren die grünen Strahlen beim Test meiner modifizierten 1000D im Weitwinkelbereich schon sichtbar. Habe das aber auf Zirren u.ä. zurückgeführt. Blush

(22.07.2012, 14:46)Ralf_Hofner schrieb: ... und ansonsten weiß ja jeder, dass unsere Events Gemeinschaftsproduktionen sind. Wenn wir Anne das nächste Mal sehen, werde ich sie drauf ansprechen...
...vielleicht ist ihr beim schnellen Schreiben die Problematik auch gar nicht so bewusst gewesen.
Geärgert hat es mich wie gesagt, denn viele wurden von ihr während der Nacht befragt, da hätten mehr Meinungen mit anderer auf eine ganzseitige LR-Seite gepasst und auch gehört!

Ist ja nicht soo schlimm. Wer bekommt denn schon ne ganze Zeitungsseite gewidmet? Big Grin Lagnsam aber sicher muss wohl auch das angrenzende Feld für das HTT herhalten. Wink

Habe mal die Youtube-Videos hier direkt verlinkt:


Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste