Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jupiter am WE
#1
Hi,
da wir auf Vollmond zusteuern und jetzt Abends kein Deep Sky drinne ist, mein Hinweis
Freitag der 13.12 Big Grin(alles gut festschraubenTongue)
Mondschatten Ganymed 19.16 Uhr-22.22 Uhr
Samstag der 14.12:
Mondschatten Io 22.30 Uhr-0.45 Uhr
Dazu steht zur gleichen Zeit der GRF auf der JupiterscheibeExclamation

Falls es klar bleibt werd ich schon mal draufhalten.

Grüße Uwe
NoName Triplett ED 102/714,
Orion Mak OMC 140/2000
ADM mit Nachführung
5er+7er+9er+11er Nagler T6
20er T2 Nagler
35er Panoptik
Meade 2x Barlow 140
UHC-S Baader
Zitieren
#2
Seit meinem Urlaubsbeginn vor einer Woche ist hier nur Hochnebelsuppe angesagt! Sad
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
Zitieren
#3
Hi,

gestern abend habe ich mich gegen 21:30 mit meiner Technik auf dem Feld positioniert und mich auf eine Nacht bis 6 Uhr eingerichtet.

Abends:
Mond - goldener Henkel: war Klasse und neben dem goldenen Henkle habe ich mich doch noch zu einer Tour über die Kraterlandschaft hinreißen lassen.

Jupiter - GRF: bei gelegentlich guten Seeing war der GRF deutlch sichtbar. Aber der hatte auch mal mehr Farbe.

Sternschnuppen: mir gingen dann die Wünsche aus. Viele kamen aus dem Sternbild Cassiopea ... aber auch gegenüber imOrion hab ich vereinzelt welch gesehen.

Gegen 1:00 bekam ich vom Förster Besuch ... wir hatten fast eine halbe Stunde uns am Sternhimmel umgeschaut und er war völlig von den Socken, was er mit den Telekopen sehen konnte.

Gegen 2:00 hab ich meine Telekope abgedeckt und bin mal für eineinhalb Stunden ins "Bett".

E war noch ich tgan 3:45 als Mirko aus Chemnitz mir Gesellschaft leistete. Ein paar Übungsrunden an der EQ3 hinsichtlich einnordenund die Beobachtung ging los. Klassiker wie Orionnebel,M13 oder Sombrero Galaxie erfreuten das Amateurastronomenherz.

Ab 4:30 widmete ich mich Lovejoy der im Herkules unterhalb M13 langsam aufstieg. Ein wirklich sein feiner Komet. Er hat in Sachen Koma, Schweif und Struktur um Längen zugelegt, gegen über dem 11.11., als ich ihn beobachtet.
Ein paar Aufnahmen habe ich auch gemacht ...

Gegen 6:00 wurde die Zelte abgerissen und ich machte mich auf den Weg zur Arbeit. Nicht mehr lang und es ist Abend .... da gehts wieder raus.

cs Ingo
Erfahrung und Mut zur Lücke!
Zitieren
#4
Hi Ingo, hallo alle
ne durchgemachte Nacht im Dezember.... eh du bist der Härteste Big Grin
Ich hatte mir den Wecker auch auf 4.30 Uhr gestellt und konnte bis
5.15 Uhr den Kometen beobachten.
Klasse Ding, leider, so vermute ich jedenfalls, säuft ein Teil des Schweifes im Lichtsmog von Chemnitz ab.
Hab Lovejoy jetzt auch schon wieder im Okular und warte das die Dunkelheit zunimmt.
Hoffe der hält noch ne Weile durch und ist nicht so ein Weichei wie IsonBig GrinBig GrinBig Grin


Grüße Uwe
NoName Triplett ED 102/714,
Orion Mak OMC 140/2000
ADM mit Nachführung
5er+7er+9er+11er Nagler T6
20er T2 Nagler
35er Panoptik
Meade 2x Barlow 140
UHC-S Baader
Zitieren
#5
die nächsten Tage nutz ich nochmal, aber dann fahre ich auch erst früh raus.
ich melde mich
Erfahrung und Mut zur Lücke!
Zitieren
#6
Hi,
um wieder auf den ursprünglichen Grund dieses Tread zurück zu finden.Tongue
Bei uns war gesten Abend natürlich alles dicht und am Freitag hatte ich Billardabend und konnte somit auch nicht draufhalten.
Konnte von euch jemand einen von den beiden Mondschattendurchgängen beobachten?
Ist aber auch wie verhext, immer wenn was los ist Wolken oder HochnebelAngryConfusedAngryConfused

Cs Uwe
NoName Triplett ED 102/714,
Orion Mak OMC 140/2000
ADM mit Nachführung
5er+7er+9er+11er Nagler T6
20er T2 Nagler
35er Panoptik
Meade 2x Barlow 140
UHC-S Baader
Zitieren
#7
HI Leute

Als ich am Freitag von der Vereinssitzung aus Burg nach Hause fuhr war der Himmel stellenweise frei.Smile
Also auf dem Balkon den 8zöller fertig gemacht und am Bino die neuen 12mm Vixen LV Okulare zum testen Startklar gemacht.Big GrinBig GrinBig Grin
Als die Luft öfters mal für ein paar Sekunden stand war das Bild( 216fach) super.
Jupiter mit vielen Deteils in den Bändern und Mondschatten als Rabenscharzen Punckt auf der Planetenkugel.
Leider ist das Wetter jezt wieder mal zum ko.......
c.S. Mario
Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader Planetarium

8x42 , 7x50 10x50

www.Südbrandenburger-Sternfreunde.de
Zitieren
#8
Sorry

Das sollte Rabenschwarzer Punkt heißen
Mario
Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader Planetarium

8x42 , 7x50 10x50

www.Südbrandenburger-Sternfreunde.de
Zitieren
#9
Hi, sah der Jupiter so in der Art aus?

[Bild: jupiter_13-12-12_0002_fertig.png]

(Jupiter mit seinem großen roten Fleck (GRF) am 12.12.2013 abends gegen 23:00 Uhr MEZ. Rechts oben der Mond Europa. Aufgenommen mit der Astrocam Philips ToU 740K/SC2 am Celestron 6" . 1200 Bilder mit giotto und Photoshop.)
Erfahrung und Mut zur Lücke!
Zitieren
#10
HI Ingo

Bei mir im Teleskop war der Mondschatten lings oben zu sehen.

Auch war der Mondschatten viel deutlicher kräftiger zu sehen als auf dem Bild.
Er war richtig als Rabenschwarzer Punkt auf dem Planeten zu sehen.
Stelle dir vor du machst auf dein Foto mit schwarzen Stift ein Punkt,so mußt du dir Vorstellen sah es aus.
c.S. Mario
Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader Planetarium

8x42 , 7x50 10x50

www.Südbrandenburger-Sternfreunde.de
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste