Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bolide am 31.3.2014, 22:33 Uhr
#1
Gerade trudeln in diversen Foren und auf Mailinglisten diese extrem helle Feuerkugelsichtung ein. Hat jemand was in Brandenburg und Sachsen beobachtet?

Zitat:Silvia Kowollik via astro.naa.net:

Hi,

ich saß gerade auf dem Balkon und nahm Jupiter auf, als ich eine extrem helle Sternschnuppe sichtete.

22:33 Uhr MESZ. Vom Westhorizont aufsteigend, grob etwa 280 Grad, ca. in 25-30 Grad höhe etwa doppelt so hell wie Jupiter. Schnell heller werdend, jenseits der -10 mag.

Gelblich bis weißer Kopf, leichter orangefarbener Rand, dann zerbricht das Teil in 3 Stücke, die sich jedoch kaum trennen und definitiv in der selben Richtung weiterfliegen. Inzwischen auch leicht grünliche Farbe sichtbar. Ich steh auf, lauf 1 Meter ans Geländer, mir steht der Mund offen. Wou, so ein heller Brocken. Sie legt an Geschwindigkeit zu, je weiter sie Richtung Zenit kommt. Fliegt etwa 8-10 Grad am Jupiter vorbei, inzwischen erreichen die Einzelteile etwa 15 Bogenminuten Abstand voneinander. Jedes Teil sprüht leicht "Funken", ich werfe im Licht des Boliden einen Schatten!
Etwa 10-12 Sekunden sind vergangen, das Teil erreicht den Zenit und verschwindet hinter dem über mir liegenden Balkon.

Die Flugbahn ging grob vom unteren Teil des Fuhrmanns los, hier ein Versuch einer Skizze. Versuch, weil ich durch die Bildschirmhelligkeit und umliegende Fenster sowie dunstigem Himmel nicht viele Sterne gesehen habe...

Um 22:38 MESZ habe ich einen schwachen Donnerschlag gehört, ob er damit in Zusammenhang steht, kann ich nicht sagen - das Echo hier im Innenhof ist verwirrend.

Sichtungsort: Ludwigsburg Pflugfelden, Westrand.

http://osthessen-news.de/n1246451/region...rium-.html
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=164860&whichpage=1
Gruß & cs
Andreas
[Bild: schroedinger.png]
---
Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | Bresser Skylux 70/700mm | Fujinon 10x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600D / 100D / 6D


R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
#2
Hi,
leider nein,Angry da war ich schon zur Nachtschicht auf Arbeit.

Grüße Uwe
NoName Triplett ED 102/714,
Orion Mak OMC 140/2000
ADM mit Nachführung
5er+7er+9er+11er Nagler T6
20er T2 Nagler
35er Panoptik
Meade 2x Barlow 140
UHC-S Baader


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bolide am 26.2. Astrofan80 1 2.872 28.02.2012, 14:13
Letzter Beitrag: klingonio
Lightbulb Bolide, Reentry über Deutschland? Astrofan80 3 4.500 25.12.2011, 18:38
Letzter Beitrag: Astrofan80

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste